BIER

ARCHITEKTUR

Brau- und Gaststätten einst und jetzt

Um 1870 gab es in Basel rund 18 Brauereien mit Bierausschank – erstaunlich viele dieser Gebäude sind bis heute erhalten geblieben. Hier folgen Ansichten der Brauhäuser von dazumal, und wie die Gebäude im Jahr 2000 ausgesehen haben. Update folgt...

1: Neujahrsglückwunschkarte von 1912 vom ‹Warteck-Ausschank zum Thoma› am Aeschenplatz. Werner Steiner, Basel

2: Das heutige Restaurant ‹Aeschenplatz›, eingeklemmt zwischen UBS und Turmhaus.    Christian Lienhard, Basel

1: Links des Hotels Jura befand sich 1910 die ‹Kronenhalle›. Ein Bier kostete damals 20 Rappen!›.   Werner Steiner, Basel

2: Der Bahnhof am 17. Mai 2000.    Christian Lienhard, Basel

1: Die ‹Bayerische Bierhalle› von Edi Schmid an der Steinenvorstadt 13 auf einer Karte aus dem Jahr 1916. Jacques Weiss, Basel

2: Wo früher Pferdefuhrwerke die Bierfässer heranbrachten, steht 2000 der gekühlte Tanklastwagen. Christian Lienhard, Basel

1: Die ‹Alte Bayerische Bierhalle zum Franziskaner› an der Steinenvorstadt 1a. Hier befand sich noch um 1910 der ‹Spezialausschank der Franziskaner-Leist-Brauerei›.   Werner Steiner, Basel

2: Das Gebäude ist noch das gleiche, doch statt Bier gab es 2000 Reis. Heute befindet sich dort das Restaurant ‹Swiss kuuhl cooking›.    Christian Lienhard, Basel

1: Das Restaurant ‹Brodlaube› am Marktplatz um 1912, wo Cardinal-Bier ausgeschenkt wurde.    Werner Steiner, Basel

2: Im Sommer 2000 befand sich hier die Coop-Filiale ‹Märthof›.    Christian Lienhard, Basel

Buch-Tipp

Mario Nanni: Die Geschichte der Brauereien beider Basel und Rheinfeldens

Das Buch umfasst die Geschichte von 99 Brauereien in Basel, 47 Brauereien im Baselbiet, vier Brauereien in Rheinfelden sowie auch die zum Bier dazugehörenden Utensilien wie Bierflaschen, Bieretiketten, Flaschenverschlüsse, Bierfilze und vieles mehr. Inhalt 393 Seiten, über 1100 Fotos und Dokumente, die vorher noch nie veröffentlicht worden sind.
Friedrich Reinhardt Verlag , 2009, Fr. 88.—, ISBN 978-3-7245-1540-1

Bestellen im Kulturhaus Bider&Tanner

1: Die ehemalige Brauerei und Restauration ‹Farnsburg› um 1903. Rechts daneben die frühere ‹Wein- und Speisewirtschaft Zum Braunen Mutz›.   Werner Steiner, Basel

2: Wo früher Pferde den Kohlenberg hinaufgeführt und Bettwäsche entlüftet wurde, werden heute (im Jahr 2000) Hamburger und Pommes Frites nach internationalem Standard gebrutzelt. Der dahinter liegende Lohnhof ist geblieben.    Christian Lienhard, Basel

ARCHITEKTUR

Brau- und Gaststätten einst und jetzt

Um 1870 gab es in Basel rund 18 Brauereien mit Bierausschank – erstaunlich viele dieser Gebäude sind bis heute erhalten geblieben. Hier folgen Ansichten der Brauhäuser von dazumal, und wie die Gebäude im Jahr 2000 ausgesehen haben. Update folgt...

1: Die ‹Bayerische Bierhalle› von Edi Schmid an der Steinenvorstadt 13 auf einer Karte aus dem Jahr 1916. Jacques Weiss, Basel

2: Wo früher Pferdefuhrwerke die Bierfässer heranbrachten, steht 2000 der gekühlte Tanklastwagen. Christian Lienhard, Basel

1: Neujahrsglückwunschkarte von 1912 vom ‹Warteck-Ausschank zum Thoma› am Aeschenplatz. Werner Steiner, Basel

2: Das heutige Restaurant ‹Aeschenplatz›, eingeklemmt zwischen UBS und Turmhaus.    Christian Lienhard, Basel

1: Die ‹Alte Bayerische Bierhalle zum Franziskaner› an der Steinenvorstadt 1a. Hier befand sich noch um 1910 der ‹Spezialausschank der Franziskaner-Leist-Brauerei›.   Werner Steiner, Basel

2: Das Gebäude ist noch das gleiche, doch statt Bier gab es 2000 vor allem Reis. Heute befindet sich dort das Restaurant ‹Swiss kuuhl cooking›.    Christian Lienhard, Basel

1: Links des Hotels Jura befand sich 1910 die ‹Kronenhalle›. Ein Bier kostete damals 20 Rappen!   Werner Steiner, Basel

2: Der Bahnhof am 17. Mai 2000.    Christian Lienhard, Basel

1: Das Restaurant ‹Brodlaube› am Marktplatz um 1912, wo Cardinal-Bier ausgeschenkt wurde.    Werner Steiner, Basel

2: Im Sommer 2000 befand sich hier die Coop-Filiale ‹Märthof›.    Christian Lienhard, Basel

1: Die ehemalige Brauerei und Restauration ‹Farnsburg› um 1903. Rechts daneben die frühere ‹Wein- und Speisewirtschaft Zum Braunen Mutz›.   Werner Steiner, Basel

2: Wo früher Pferde den Kohlenberg hinaufgeführt und Bettwäsche entlüftet wurde, werden heute (im Jahr 2000) Hamburger und Pommes Frites nach internationalem Standard gebrutzelt. Der dahinter liegende Lohnhof ist geblieben.    Christian Lienhard, Basel

*******************************************************

Buch-Tipp

Mario Nanni:

Die Geschichte der Brauereien beider Basel und Rheinfeldens

Das Buch umfasst die Geschichte von 99 Brauereien in Basel, 47 Brauereien im Baselbiet, vier Brauereien in Rheinfelden sowie auch die zum Bier dazugehörenden Utensilien wie Bierflaschen, Bieretiketten, Flaschenverschlüsse, Bierfilze und vieles mehr. Inhalt 393 Seiten, über 1100 Fotos und Dokumente, die vorher noch nie veröffentlicht worden sind.
Friedrich Reinhardt Verlag , 2009, Fr. 88.—, ISBN 978-3-7245-1540-1

Beim Kulturhaus Bider&Tanner bestellen.

*******************************************************